• PDF

Nachrichten 2005


Drei rumänische Taschendiebe verantwortlich für 800 Taten zu!
Eine rumänische Taschendiebstahlbande von 3 Personen ging der Polizei in Österreich in Netz. Die drei professionellen Taschendiebe sollen über 100 Taten in den öffentlichen Verkehrsmitteln der Wiener Innenstadt verantwortlich sein. Laut Polizeisprecher handelt es sich hierbei um eine Schadenshöhe von ca. 30.000 Euro. Zudem steht das Trio unter dringenden Verdacht weitere 700 versuchte Taschendiebstähle durchgeführt zu haben. Im Zuge der Ermittlungen konnte die Wiener Polizei die Täter am 02.Februar 2006 auf frischer Tat festnehmen. Das Trio soll neben Bargeld auch mit entwendeten Kreditkarten Bargeld an Automaten erlangt haben. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, wartet jetzt eine mühselige Kleinstarbeit auf die ermittelnden Beamten.