• PDF

PKS 2010

 

Der Bundesinnenminister hat im Mai 2011 die polizeiliche Kriminalstatistik für das Berichtsjahr 2010 im Rahmen eines Pressetermins vorgestellt und veröffentlicht. Die Fallzahlen zum Delikt Taschendiebstahl erhöhen um 12,5% auf insgesamt 104.145 (Berichtsjahr 2009 = 92.571 Delikte) erfasste Falle. Der Anteil nichtdeutscher tatverdächtiger beträgt beim Taschendiebstahl 59,8%. Die Aufklärungsquote hat sich erneut auf 5,2% verringert (Vorjahr = 5,6%). Im Bundesland NRW registrierte die Polizei 40.831 Fälle (+ 6.727, + 19,8% 2009=34.104). Weitere Informationen zu den jeweiligen Statistiken der Landespolizei erhalten sie auf den bekannten Internetseiten der Bundesländer.

Kurzinfo Städte:

Hamburg : 12.084 Fälle (+1.338), AQ: 2,3%

Düsseldorf: 5.696 Fälle (+73%)

Köln: 7.002 Fälle

Grafiken der Polizeilichen Kriminalprävention

PKS 2010 Taschendiebstahl

 

PKS 2010 Unbare Zahlungsmittel

 

PKS 2010

Quelle: www.bmi.bund.de